Barragem de Bravura

An der Algarve sehen wir aber auch Stauseen, wie hier die Barragem de Bravura, die Trinkwasser, Wasser für die Landwirtschaft, Industrie oder Tourismus bereitstellen.

Barragem de Alqueva

Obwohl das Alentjeo eine eher wasserarme Region ist, finden wir hier einen der größten Stauseen Europas.

Wikipedia schreibt zur Barragem de Alqueva u.a.:
>>Der Alqueva-Stausee befindet sich am Rio Guadiana. Westlich von ihm schließt sich die portugiesische Landschaft Alentejo an. An seinen östlichen Ufern erstreckt sich die spanische Extremadura. Sein nördliches Ende markiert der Ort Badajoz (Spanien), sein südliches Moura (Portugal).

Der Alqueva-Stausee, der 85 Kilometer lang ist, hat eine Oberfläche von etwa 250 Quadratkilometern, wovon 187 auf Portugal entfallen. Mit einem Stauvolumen von maximal 4.150.000.000 Kubikmetern ist er einer der volumenmäßig größten Stauseen Europas westlich des Dnepr.

Die Alqueva-Staumauer (Escalão do Alqueva) ist 458 Meter lang und 96 Meter hoch.

An die Staumauer angeschlossen ist ein 2004 eröffnetes Wasserkraftwerk. Es hat eine installierte elektrische Leistung von 2 × 129,6 MW.<<

(http://de.wikipedia.org/wiki/Alqueva-Stausee)