Nach einem Sprung durch Raum und Zeit

Sind wir in der Bretagne angekommen und genießen den Strand und das Meer. Das Wasser ist verglichen mit unseren Seen kalt, dadurch aber auch sehr erfrischend. Außerdem ist es natürlich viel salziger und ich muss sehr darauf achten, beim schwimmen nicht zuviel davon zu schlucken. Am Nachmittag war der Strand noch dick gefüllt, jetzt streben aber alle nach Hause und nur noch wenige andere Menschen sind mit uns hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s